Wissenswertes

Was passiert in der Beratung?

Persönliche Fragen und Anliegen (z.B.
Ansteckungsrisiken in einer konkreten
Situation, Schutzmöglichkeiten) können im
Vier-Augen-Gespräch besprochen werden.

Wann ist ein HIV-Test sinnvoll?

Wenn jemand meint, sich einem
Risiko-Kontakt ausgesetzt zu haben,
verschafft der Test Gewissheit.

Wie funktioniert der Test?

Der HIV-Test ist ein kombiniertes Verfahren zum
Nachweis von Antigenen und Antikörpern in einer Blutprobe.

Was kostet eine Beratungseinheit bzw. der Test?

Die AIDS-Hilfe Steiermark bietet Beratung und HIV-Test kostenlos und anonym an.

Wird etwas anderes als HIV mitgetestet (z.B. Hepatitis C, Syphilis)?

Beim HIV-Test wird nur HIV getestet. Die AIDS-Hilfe Steiermark bietet aber auch den Syphilis-Test an. 

Wie wird die Anonymität sicher gestellt?

Die Blutproben werden mit Buchstaben- und Zahlencode so markiert, dass jede Verwechslung ausgeschlossen ist.

Gibt es den Befund schriftlich?

Da die Testung anonym erfolgt, werden auch keinerlei schriftliche Befunde ausgehändigt. Das Testergebnis wird persönlich mündlich übermittelt, nicht am Telefon und auch keiner anderen Person.

Was sagt das Ergebnis aus?

Ein negatives Ergebnis - zwölf Wochen nach einem Risiko - sagt aus, dass keine Infektion stattgefunden hat. Bei einem positiven Testergebnis wurde der Hinweis auf eine HIV-Infektion gefunden.

Was heißt HIV-positiv ?

HIV-positiv zu sein bedeutet, dass eine Infektion mit dem HI-Virus (Humanes Immunschwäche Virus) stattgefunden hat. Das Virus befindet sich im Körper, man spürt aber keine Krankheitsanzeichen.

Wie kommt es zu einer Ansteckung mit HIV?

Zu einer Ansteckung mit HIV kommt es, wenn Körperflüssigkeiten, die genügend HI-Viren enthalten, in die Blutbahn gelangen.

Welche Körperflüssigkeiten sind ansteckend?

Ansteckende Körperflüssigkeiten sind:

  • Blut, auch Menstruationsblut (Regelblut)
  • Samenflüssigkeit
  • Scheidenflüssigkeit
  • Muttermilch

Nicht ansteckend sind : Speichel, Schweiß, Urin, Tränenflüssigkeit

Wie kann das Virus in den Körper gelangen?

  • über frische, offene Wunden
  • über Schleimhaut: Mastdarm, Scheide, Mund, Penisspitze
  • über die Bindehaut des Auges

Wodurch passieren die meisten Ansteckungen?

Durch ungeschützten Geschlechtsverkehr, also Sex ohne Kondom, sowie beim Nadeltausch bei i.v. Drogenusern, passieren die meisten Ansteckungen.

Kann ich mich beim Küssen mit HIV infizieren?

Beim Küssen kann man sich nicht mit HIV infizieren. Lippen und Mundschleimhaut kommen nur mit Speichel in Kontakt. Speichel ist nicht infektiös.

Kann ich mich durch einen Insektenstich infizieren?

Man kann sich nicht durch Insektenstiche infizieren.

Was macht das HI-Virus im Körper?

Das Virus schwächt das Immunsystem. Oft gibt es jahrelang keine Krankheitsanzeichen.

Was heißt AIDS?

AIDS bedeutet Acquired Immune Deficiency Syndrome, was soviel wie erworbenes Immunschwächesyndrom heißt.

Was heißt AIDS-krank?

AIDS-krank heißt, dass Krankheitssymptome und bestimmte Folgeerkrankungen (sog. opportunistische Infektionen) auftreten. Das Immunsystem ist zu schwach geworden um sich zu wehren.

Wie viel Zeit vergeht zwischen Infektion und Erkrankung?

Es kann sehr unterschiedlich sein, wie viel Zeit zwischen der Infektion mit dem HI-Virus und dem Ausbruch der Erkrankung AIDS vergeht. Im Durchschnitt sind es – ohne Behandlung – zehn Jahre, bis die natürlichen Abwehrkräfte so geschwächt sind, dass schwere Infektionskrankheiten auftreten. Dieser Zeitraum kann jedoch von Person zu Person sehr stark variieren.

Ist AIDS heilbar?

Nein. Eine HIV-Infektion ist heute medizinisch erfolgreich behandelbar, heilbar ist sie nicht.

Wie kann ich mich vor einer Infektion schützen?

Kondome bei jedem Geschlechtsverkehr schützen vor einer Infektion. Kein Nadel/Spritzentausch bei iv-Drug-Usern.

Was heißt Safer Sex?

  • eindringen nur mit Kondom
  • keine Samenflüssigkeit in den Mund
  • kein Regelblut in den Mund

AIDS-Hilfe Steiermark